A A A

Seit 1973: Feste Partnerschaft mit Saint-Sever

Mit einer festlichen Verschwisterung im Jahre 1973 zunächst in Niederdorfelden und ein Jahr später in Saint-Sever wurde eine sehr intensive kommunale Partnerschaft begründet. Saint-Sever ist eine kleine Gemeinde in der Normandie, im Departement Calvados, die zusammen mit einigen umgebenden Dörfchen etwa so viele Einwohner hat wie Niederdorfelden.
Während der nun 37  Jahre dauernden Partnerschaft wurden unzählige offizielle und auch unzählige private Begegnungen durchgeführt. Rückgrat der immer noch intensiven Partnerschaft sind die daraus entstandenen persönlichen Freundschaften, Vereinstreffen und Schülerbegegnungen, die nun von der nächsten Generation aufrecht erhalten und durchgeführt werden müssen.

Besonders wichtig für den Bestand und die Zukunft der Partnerschaft waren die regelmäßigen Schülerbegegnungen, die von beiden Gemeinden besonders gefördert wurden und für die immer wieder ein Name stand: Thora Callies (†) und Anni Leclerc. In den letzten Jahren, bedingt durch persönliche Umstände und den Verzicht der Schule in St.Sever auf Deutschunterricht, aber auch bedingt durch die Veränderung in der Schullandschaft im Umkreis von Niederdorfelden, hat kaum noch ein Schüleraustausch mehr stattgefunden. Erst in 2007 hat es einen Neuanfang durch die Beteiligung von Kindern aus St.Sever an den Ferienspielen der kommunalen Jugendpflege in Niederdorfelden gegeben. Ein gelungener Neuanfang mit einer hoffentlich starken Langzeitwirkung. Einen festen „Platz“ weiterhin hat die Gemeinde Saint-Sever beim Niederdorfelder Straßenfest im Juni des jeweiligen Jahres. Unter den drei C’S werden zur Begeisterung aller die Spezialitäten der Region der Normandie, Camembert, Cidre und Calvados, angeboten werden.

Die anlässlich der 30 Jahrfeier von Niederdorfelder Bürgerinnen und Bürger nach einer Idee des ortsansässigen Künstlers Martin Rödel gefertigten 30 Stelen laden zu einer Wanderung durch Niederdorfelden ein. An verschiedenen Standorten aufgestellt und sehr unterschiedlich gefertigt, zeigen sie insgesamt eine gelungene künstlerische und politische Auseinandersetzung mit dem Thema “Partnerschaft mit St.Sever“. Eine Broschüre, hervorragend in Szene gesetzt und fotografiert durch Marketa und Jiri Rmoutil, liegt in der Gemeindeverwaltung aus und erzählt über die Entstehung und den Sinn der einzelnen Stelen.

Weitere Auskünfte über die Partnerschaft mit der Gemeinde Saint-Sever geben gerne der Bürgermeister Herr K. Büttner oder der speziell für die Pflege und den Ausbau der Partnerschaft durch Initiative von Herrn Bürgermeister a.D. Wilfried Schneider gegründete Partnerschaftsverein mit seiner amtierenden Vorsitzenden Frau Monica Müller, Tel.: 06101 – 343 67.

 

"Das ist Europa! That´s eUrope Ca, c'est L'Europe"

Im Rahmen des „Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs“ wurde die Jugendwebsite www.european-online-learning.eu geschaffen, die vor allem für den Schulunterricht und die Jugendfreizeitarbeit innovative Angebote liefern möchte. Jugendliche können hier eine „europäische Zeitreise zu Meilensteinen der EU-Politik“ oder einen virtuellen Rundgang durch das Europaparlament machen, eine Fotoausstellung ansehen und vor der Europawahl 2009 viele aktuelle Informationen zur EU bekommen.

Die Seite beinhaltet auch ein Europa-Spiel mit dem Titel „that´s eUrope“ Hier können täglich Klassen und Gruppen aus ganz Europa im direkten online Vergleich ihr Wissen testen und gemeinsam über Europa diskutieren und dabei gegeneinander antreten, ihre Europakenntnisse messen und Preise gewinnen. Anmeldungen zum Spiel sind über www.european-online-learning.eu/registration, per E-Mail an online@buerger-europas.de oder per Fax an +49 (0) 30 – 247 812 48 an Bürger e.V. möglich.

 


Aktuelles

Gemeinde Niederdorfelden sucht weiterhin Wohnungen für Asylbewerber

Die Gemeinde Niederdorfelden sucht weiterhin dringend Wohnraum für die Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen.