A A A

Mitteilungen zur Sitzung der Gemeindevertretung am 02. Februar 2017

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich möchte folgende Mitteilungen machen:


Kenntnisnahme über den Beschluss zum Vertragsabschluss für die 2. Phase zur Neubauentwicklung Baugebiet „Im Bachgange“

Ich bitte Sie um Kenntnisnahme des folgenden Beschlusses des Gemeindevorstands vom 24. Januar 2017.

Nach nochmaliger Prüfung der von der Firma ZSE vorgelegten Wirtschaftlichkeitsberechnung und nach Abstimmung mit der Kommunalaufsicht des Main-Kinzig-Kreises sowie den von den gemeindlichen Gremien beschlossenen Grundsätzen der vertraglichen Regelung hat der Gemeindevorstand in seiner Sitzung am 24.01.2017 beschlossen, den Vertragsabschluss für die zweite Phase zur Bauentwicklung „Im Bachgange“ mit der Fa. ZSE Immobilien GmbH vorzunehmen.

Dieser Vertrag regelt die weitere Neubauentwicklung mit Erstellung der notwendigen Erschließungsanlagen, die Durchführung der Bauleitplanung, die Durchführung des Umlegungsverfahrens sowie die weiteren Abrechnungsmodalitäten für das Projekt.
 

Vorbereitungen 1.250-Jahrfeier im August 2018

Am 16. Januar fand ein erstes Treffen der Vereine von Oberdorfelden und Niederdorfelden zur Vorbereitung der 1.250-Jahrfeier statt. Es wurde zunächst eine Steuerungsgruppe, bestehend aus jeweils drei Personen aus Ober- und Niederdorfelden gegründet. Diese Steuerungsgruppe soll Programmdetails für das Fest erarbeiten und den beiden Gemeinden vorstellen.

Da die Vereine nicht die komplette Durchführung und Abwicklung des Festes stemmen können, wurde mit großer Mehrheit beschlossen, die Festzeltbewirtung mit einem externen Betreiber durchzuführen.

Als Programmrahmen ist vorgesehen: eine akademische Feier in der Nidder-Halle in Oberdorfelden, ein Discoabend im Festzelt am Sportplatz in Niederdorfelden, ein Gottesdienst in der Nidder-Halle, danach ein Festumzug nach Niederdorfelden.
 

Vergabe Festplatz zur Kerb

Das geänderte Konzept für die Kerb wurde von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen und trotz des schlechten Wetters an Kerbmontag war auch der Ausstatter des Festplatzes, die Familie Blum, zufrieden.

Um dem Schaustellerbetrieb Blum Planungssicherheit zu geben und um den Besucherinnen und Besuchern der Kerb wieder ein ordentliches und modernes Fahrgeschäft anbieten zu können, wurde zwischen der Gemeinde Niederdorfelden und der Schaustellerfamilie schon jetzt ein Vertrag zu Übernahme des Festplatzes abgeschlossen.
 

Verwendung Erlös aus dem Krabbelsack

Durch den Verkauf der von den Niederdorfelder Bürgerinnen und Bürgern gespendeten Geschenke auf dem letzten Weihnachtsmarkt am Stand der Kinderlobby kamen insgesamt 366,-- Euro zusammen.

Der Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss hat in seiner letzten Sitzung am 24.01.2017 beschlossen, den Betrag zu splitten und jeweils 183,-- Euro der AWO Flohkiste und der Kinderlobby zu übergeben.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Es gilt das gesprochene Wort.
 



zurück

Aktuelles

Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Während des Osterwochenendes erhöhte Vorsicht bei Waldbesuchen

Das Hessische Umweltministerium...

L 3008: Halbseitige Sperrung für Baugrunduntersuchungen zwischen Bad Vilbel und Niederdorfelden

Wie bereits von Hessen Mobil berichtet, erfolgten  im Bereich der  L 3008 zwischen Bad Vilbel und Bad Vilbel/Gronau bereits punktuell verschiedene Baugrundbohrungen....

Baumaßnahmen Altenburgring / Nidder

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

im Bereich Altenburgring verläuft an der Nidder die Fernwasserversorgung der Stadt Frankfurt, an die auch die Gemeinde...